Home / Hexen und Magie / Hexen und Magie

Hexen und Magie

Hexen und Magie

 

Hexen und MagieHexen und Magie gehören für die meisten Menschen in jedem Bereich zusammen: In Märchen und Geschichten hat sich das Bild von der bösen Hexe eingeprägt, die mit ihrer Magie anderen schadet und mit dem Teufel im Bunde ist.

Auf dem Besen fliegend macht die Hexe Jagd auf Kinder und braut in ihrer Hexenküche manch giftiges Gebräu.

Moderne Hexen sind jedoch anders: Junge und jung gebliebene Frauen (aber auch Männer), spirituell und doch bodenständig sowie stets darauf bedacht, im Einklang mit der Natur zu leben. Und natürlich will sie mittels Magie keinen Schaden, sondern Nutzen bringen.

Nicht umsonst lautet das Credo der meisten Hexen: Alles, was du aussendest, kehrt dreifach zu dir zurück.

Hexen der Vergangenheit

Wer früher eine Hexe war, ist bei Betrachtung der Geschichte einfach geklärt: Jede Frau, vereinzelt jedoch auch Männer, die sich nicht unter das Joch der Gesellschaft fügen wollte, selbstbestimmt oder gar mit der Natur und dem Heilwissen der Kräuter lebte, konnte im Auge des Umfelds zur Hexe gemacht werden – völlig unabhängig von gesellschaftlichem Stand, Aussehen und persönlichen Eigenschaften.

Die Folgen waren verheerend. Bis heute gibt es keine genaue Zahl wie viele Menschen dem Hexenwahn zum Opfer fielen. Allein in Europa spricht man von Hunderttausenden.


Moderne Hexen hingegen bewegen sich in einer toleranteren Gesellschaft. Die meisten richten ihr Leben nach den Grundprinzipien der Naturreligionen aus oder den ähnlichen Regeln der Hexenreligion, auch Wicca genannt.

Zahlreiche Wiccaströmungen haben sich weltweit entwickelt. Nicht wenige Hexen jedoch gehen auch christliche Wege und üben ihre Magie mit Hilfe von Licht- und Engelarbeit.

Magie – zwischen Natur und Göttlichkeit

Die Magie der Hexen unterscheidet sich deutlich von illusorischen Zaubereien. Durch Mythen, Märchen und Geschichten wurde das Bild der Magie in der Gesellschaft verzerrt.

Fragt man Hexen nach der Wirkungsweise der Magie, erklären sie diese zumeist mit der Anrufung kosmischer Energien, beispielsweise bei Lichtarbeit und meditativen Ritualen. Wie in einem Gebet werden bei magischen Ritualen göttliche Mächte um Beistand gebeten, um ein Ziel oder eine Problemlösung zu erreichen.

Magie macht keinen Hund zum Hasen, Magie ist die Nutzung der göttlichen Kräfte unter Berücksichtigung des kosmischen Gleichgewichtes.

So nutzen Hexen zahlreiche Arbeitsmethoden, die weitestgehend alle im Bereich der Esoterik ihren Ursprung finden: Kartenlegen und Pendeln für die Unterstützung des Gegenübers bei Problemen, Heilsteine und Kräuterwissen für Gesundheit und Wohlbefinden, Licht- und Engelarbeit und vieles mehr sind das Handwerkszeug magisch arbeitender Hexen.

 

Besucher dieser Seite haben auch nach den folgenden Begriffen gesucht:

0

0

0

0

0
oder kopiere den Link
Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Heidentum
Heidentum – Paganismus

  Unter Paganismus oder Heidentum werden verschiedene religiöse Strömungen der Naturreligionen zusammengefasst. Allen gemeinsam ist der Glaube an viele Götter,...

Schließen